a_escher_images_1

M.C. Escher

a_Round_Rectangle

Philosophen-Links:

Anaxagoras

Anaximander

Anselm von Canterbury

Aristoteles

B├Âhme, Jakob

Bruno, Giordano

Cicero

Demokrit

Descartes

Duns Scotus

Eckhart von  Hochheim

Epikur

Fichte, Johann Gottlieb

Gotama

Hegel, G.W.F.

Heraklit

Hobbes, Thomas

H├Âlderlin

Jacobi

Kant, Immanuel

Konfuzius

Laotse

Leibniz, Gottfried Wilhelm

Locke, John

Montaigne

Newton

Parmenides

Pascal, Blaise

Philon

Platon

Plotin

Proklos

Pythagoras

Schelling

Sokrates

Spinoza

Thales

Thomas von Aquin

Xenophanes

Zenon

> mehr

Zitate

1

4

7

2

5

8

3

6

9

Nach - Hegel:

Heinrich Heine
S├Âren Kierkegaard
Karl Marx
Sigmund Freud
Edmund Husserl
Theodor W. Adorno
Quarks&Co
Vermischtes aus Kunst - Politik - Wissenschaft:
Franz Kafka
Kunst&Wahn
Science-Fiction
Religion:
veronese auferstehung
Zehn Gebote
Bibel    a_fisch
Bergpredigt
Vater-Unser
Paradies

Gottesbeweise

Bibel-Hegel
1/2/3/4/5/6/7

Phil-Splitter .   Philosophen-Hegel  .   Hegel -  Religion   .   Hegel - ├ästhetik  .   Kunst&Wahn   .   H.Q.-Texte   .   Herok info 

                                                                                                                                manfred herok    2014

  < >

Scham und Schamlosigkeit

Die Schlange setzt die G├Âttlichkeit darein, zu wissen, was gut und b├Âse ist, und diese Erkenntnis ist es in der Tat, welche dem Menschen dadurch zuteil geworden, da├č er mit der Einheit seines unmittelbaren Seins gebrochen, da├č er von den verbotenen Fr├╝chten genossen.
Die erste Reflexion des erwachenden Bewu├čtseins war, da├č die Menschen bemerkten, da├č sie nackt waren.
Dies ist ein sehr naiver und gr├╝ndlicher Zug. In der Scham n├Ąmlich liegt die Scheidung des Menschen von seinem nat├╝rlichen und sinnlichen Sein.
Die Tiere, welche zu dieser Scheidung nicht vorschreiten, sind deshalb schamlos. In dem menschlichen Gef├╝hl der Scham ist dann auch der geistige und sittliche Ursprung der Kleidung zu suchen; das blo├č physische Bed├╝rfnis ist dagegen nur etwas Sekund├Ąres.
- Weiter folgt nun der sogenannte Fluch, ...”               >>>

Schiboleth

Die Wissenschaft der Logik-Hegel

In dem menschlichen Gef├╝hl der Scham ist dann auch der geistige und sittliche Ursprung der Kleidung zu suchen; das blo├č physische Bed├╝rfnis ist dagegen nur ...

www.abcphil.de/html/paradies.html

negative Richtung - Hegel - Philosophen

Die Schamlosigkeit, Unrechtlichkeit ging ins Unglaubliche; die Sitten waren nur entsprechend der Verworfenheit der Einrichtungen. Wir sehen Rechtlosigkeit ...

hegel.abcphil.de/html/_negative_richtung.html

Feudalit├Ąt und Hierarchie-Hegel

Als Folge davon erblicken wir ├╝berall Lasterhaftigkeit, Gewissenlosigkeit, Schamlosigkeit, eine Zerrissenheit, deren weitl├Ąufiges Bild die ganze Geschichte der ...

geschichte.abcphil.de/.../erstes_kapitel__die_feudalitat_und_die_hierarchie. html

Hegel - Entfremdung

... ist also die Verkehrung aller Begriffe und Realit├Ąten, der allgemeine Betrug seiner selbst und der anderen; und die Schamlosigkeit, diesen Betrug zu sagen, ...

www.abcphil.de/html/hegel_-_entfremdung.html

“Es erscheint als angemessen, den Mythus vom S├╝ndenfall an der Spitze der Logik zu betrachten, da diese es mit dem Erkennen zu tun hat und es sich auch in diesem Mythus um das Erkennen, um dessen Ursprung und Bedeutung handelt.”.... 
               >>>

[Home]

  < >

  Phil-Splitter . Hegel -Philosophen . - Religion . - ├ästhetik . -Geschichte . -Quell-Texte . - Grundbegriffe . Kunst&Wahn . Herok info 

[Impressum]

manfred herok  2014

email: mherok@outlook.de

Abcphil.de

 

Phil-Splitter

counter.phil

Unique Visitors since Jan 2013 
                                                 > DETAILS

Flag Counter

 

all